Der Gedichtladen

Gedanken aus dem Leben, für das Leben

Kolumne KW 01 2018 „Die Werbetrommel“

Die Werbetrommel 

Da ist im Dezember noch etwas auf den Weg gebracht worden. Seit Mitte November habe ich ja die Funktion des Koordinators des Schülerforschungszentrums und eines der Ziele besteht ja darin, es für die Jugendforscher zumindest des Landkreises zu öffnen. Da war uns eingefallen, dass man ein Coaching anbieten könnte für die Jugendforscher, die ja jetzt daran sind, ihre Arbeiten zu schreiben und sich im Februar auf die Präsen­tationen vorbereiten, die dann Anfang März anlässlich der Regionalwettbewerbe stattfinden.

Es kann ja nicht professionell genug dabei zugehen, denn die Präsentation ist ein wesentlicher Bestandteil der Bewertung der Projekte, wenn ich auch der Meinung bin, dass eher der Inhalt entscheiden sollte und man in den Talenten nicht auch immer die Präsentationstalente vorfin­det.

Wir haben jedenfalls die Firma AMM verpflichten können zu vier Terminen im Februar ein solches Coaching durchzuführen. Mit der Frau Schwarz, die diese Firma leitet, wurden wir ja anlässlich der Ehrung unserer Schule als mintfreundliche bekannt. Es gab auch noch andere Angebote für die Qualifizierung der Forschertätig­keit, aber ihres passte am besten in das Konzept.

Bis dahin wird noch viel zu tun sein, denn es ist schon immer schwierig, die Jugendlichen zur schriftlichen Darlegung ihrer Gedanken zu bewegen. Das ist dann auch eine Erfahrung, die man erst später im Leben macht, dass es sinnvoll ist, die Gedanken wirklich zu Papier zu bringen, weil man dann später feststellt, wie schnell man sie dann nicht mehr nachvollziehen kann.

Jetzt gilt es also erst mal die Werbetrommel für die Veran­staltungsserie zu rühren. In das Jugend forscht Netzwerk ist es schon einmal eingespeist worden, aber die Resonanz hält sich in Grenzen. Natürlich können wir auch nicht garantieren, dass dieses Coaching für die Teilnehmer wirklich einen merklichen Effekt bringt, aber ohne einen solchen Versuch werden wir das wohl nie erfahren.

Dann also, liebe Jugendforscher, im Februar mal aufgemacht nach Zeuthen ins SFZ.


Christian Rempel in Zeuthen, den 7.1.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*